2018 08 17 IMG 7363

Der bekannte Autor und humorvolle Naturschützer Heinrich Benjes alias Hein Botterbloom stellt sein neues Buch „Kuckucksstuhl und Katzenkäse“ in der Wassermühle Karoxbostel vor. Am Freitag, 17. August, wird der Vater der nach ihm benannten Benjeshecke ab 19 Uhr an der Wassermühle Döntjes und Geschichten auf Platt- und Hochdeutsch zum Besten geben.

Heinrich Benjes ist – wie er selbst sagt – „erst Träumer, dann Gärtner, später Lehrer und Märchenerzähler geworden“. 1994 hat der ehemalige Schulleiter aus Hellwege (Landkreis Rotenburg/Wümme) die „Holunderschule“ gegründet, einen Arbeitskreis, der sich der natürlichen Gestaltung von Schulhöfen, Spielplätzen und Kindergärten angenommen hat. „Das Schlimmste, was unseren Kindern passieren kann, ist, dass sie in eine Welt kommen, die schon fertig ist, wo man nur noch kaputtmachen kann“, sagt der 82-jährige Benjes. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern von der „Holunderschule“ und ungezählten Freiwilligen hat Heinrich Benjes auf über 1000 Schulhöfen und Spielplätzen in Deutschland, Belgien und Luxemburg Grau in Grün und Langeweile in Lebendigkeit verwandelt. „Nach Norm gebaute Spielgeräte auf betongrauen, rechtwinkligen Pausenhöfen und trostlosen Spielplätzen werden den Urbedürfnissen von Kindern nicht gerecht“, betont der pensionierte Schulleiter, den Freunde und Bekannte nur „Hein“ nennen. Sein Fazit: „Nur im Kontakt mit der Natur und im freien Spiel mit anderen entfalten Kinder ihre seelischen, körperlichen und geistigen Potenziale.“ Werde das Gelände kindgerecht, das heißt naturnah, angelegt, sinke die Aggression deutlich. „Die Schule wird schlagartig ruhiger“, weiß der erfahrene Pädagoge, der für sein Engagement bereits 1996 mit dem Niedersächsischen Umweltpreis ausgezeichnet wurde.

Dass er selbst in dörflicher Umgebung aufgewachsen ist, hält er für entscheidend: „Was man als Kind erlebt hat, das gilt für das ganze Leben.“ Als Junge habe er die Natur mit allen Sinnen erleben dürfen: „Wir haben am Bach gespielt, Fische und Frösche gefangen, Höhlen gebaut und selbstverständlich sind wir auch in hohe Bäume geklettert.“ Das Risiko beim Klettern sei viel geringer als die meisten Eltern heute denken. Tatsächlich erwachse daraus Sicherheit, denn die Kinder trainieren ihre Muskeln und ihren Gleichgewichtssinn und lernen schnell, welcher Ast ihr Gewicht trägt.

Heinrich Benjes: „Das Gelände der Wassermühle in Karoxbostel hat mich gleich an meine wunderbare Jugend erinnert. Das ist ein Ort zum Wohlfühlen.“ Unter seinem Namen und unter dem Pseudonym Hein Botterbloom publiziert der Hellweger Erzählungen in hoch- und plattdeutsch. Plattdeutsch ist seine Leidenschaft: „Ich bin mit Plattdeutsch groß geworden. Das ist meine eigentliche Muttersprache“, sagt er. An der Wassermühle will der weise und humorvolle Unterhalter sein umfangreiches Repertoire voll ausschöpfen. „Das wird mit Sicherheit ein ebenso lustiger wie interessanter Abend“, garantiert die Vorsitzende des Vereins Wassermühle Karoxbostel, Emily Weede.

 


Unsere Termine finden Sie hier ...

WMK Flyer 200   

Jeden Samstag ist Mühlenputz von 10 – 13 Uhr.

Kommen Sie einfach mal vorbei – wir freuen uns auf Sie!

Unsere Adresse

Weitere Öffnungszeiten und Führungen nach Vereinbarung.
Telefon: 04105/2443
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Lernort Mühle
Telefon: 04105/4072601
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Impressum