•  

    Banner web 10 2020 256x35

  • 1
  • Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege geht an den Verein Wassermühle Karoxbostel e.V.


    3. November 2020

    Riesenfreude an der Wassermühle Karoxbostel: Der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz haben der Wassermühle Karoxbostel sowie den beteiligten Handwerksfirmen und Handwerkern den Sonderpreis des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege, den "Wolfgang und Ursula Engelbarts Förderpreis", für die herausragende Qualität der denkmalgerechten handwerklichen Leistungen bei der Restaurierung des Denkmal-Ensembles Wassermühle Karoxbostel verliehen. 

    Der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege wird vom Zentralverband des deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz verliehen. In jedem Jahr werden die Preise nur in jeweils zwei Bundesländern vergeben. 2020 waren es Niedersachsen und Sachsen. Zusätzlich zur Wassermühle und ihren Handwerkern erhalten noch die Restauratorin im Handwerk Sabine Pfanne- Dreesen aus Ohlendorf, der Mühlenbaubetrieb Pätzmann aus Winsen, die Reetdachdeckerei Uwe Behr aus Scharmbeck und die Kunstschmiede Egon Engber aus Karoxbostel einen gesonderten Bundeshandwerkerpreis.  Die offizielle Preisverleihung sollte am 3. November in Hannover durch Ministerpräsident Stefan Weil erfolgen.  [ ... weiterlesen ]

    HWP Bilderleiste

     


     

  • Plattdeutscher Gottesdienst an der Wassermühle- Sonntag, 19. Juli 10.30 Uhr

  • 1
  • 2

Das Karoxbosteler Mühlentagebuch

  • Dem Wetter getrotzt.

    22. Januar 2021


     Liebe Mühlenfreunde,

    in dieser Woche war das Wetter wirklich nicht toll! Trotzdem haben wir eine Menge geschafft:

    Die Sägetruppe hat weiter am Gerüst für das Holzlager gebaut. Jürgen hat für die alten Tischler-Werkzeuge ein tolles Regal in der Sägerei gebaut. So sehen unsere alten Hobel wirklich klasse aus!

    Am Mittwoch hat Willy auch noch Schotter für die Schmiede gefahren und Elias und Wolf haben dann am Donnerstag gepflastert. Bis auf zwei Steine (die noch zugeschnitten werden müssen) ist alles fertig und die Fläche muss nur noch abgerüttelt und eingeschlämmt werden. Für den Fußboden der Schmiede haben wir fast alle unsere Reststeine verbrauchen können und es sieht trotzdem oder gerade deshalb toll aus! Die Steine, die jetzt noch übrig sind, werden wir beim Bau der Kräuterspirale in Doras Garten benutzen. 

    Irene hat angefangen, die Glasscheiben des Gewächshauses mit Wasser zu putzen, nachdem Bärbel und Marlies bereits die Schienen gereinigt hatten.

    Am Dienstag hat Manni noch mit Carstens Hilfe die rausgebrochenen Steine im Kamin wieder ersetzt. 

    Ach ja, und dann ist auch noch der Förderantrag für unsere eigene Tonanlage genehmigt worden!

    Morgen geht es weiter: Die Gewächshausscheiben können weiter geputzt werden und der Fußboden in der Schmiede muss abgerüttelt und eingeschlämmt werden. 

    Willy und Irene suchen noch einige MitstreiterInnen, die mit ihnen zum See im Großen Moor nach Hörsten fahren, wo wir uns Weidenruten abholen dürfen, die bei Baumpflegearbeiten der Gemeinde angefallen sind. Die Gartentruppe will daraus Zäune entlang der Wege in Doras Garten bauen. Wer helfen will, bringt bitte eine Ast- oder Gartenschere mit! Willy kommt mit einem Anhänger zum See. 

    Selbstverständlich halten wir die Hygieneregeln ein. Draußen können wir mit großem Abstand arbeiten.

    Liebe Grüße und „Glück zu!"

    Emily und Christina

  • Nilgänse im Storchennest

    15. Januar 2021


    Liebe Mühlenfreunde,

    auch in dieser Woche haben wir unter Einhaltung der Corona-Hygiene- und Schutzmaßnahmen weiter an unseren Projekten gearbeitet.

    Fleißige Geister haben schon die Weihnachtsdekoration abgeräumt und gut verstaut. An diesem Sonnabend können die Adventskränze abgetüdelt werden und der Herrnhuter-Stern abgenommen werden. Helmut ist dabei, ein leckeres Getränk zu brauen. Die großen Eichenstämme haben Carsten und Jürgen teilweise schon so vorbereitet, dass sie nun durch unsere Säge passen.

    Rolf hat am Trieur weiter gearbeiteter, die gesamte Sägetruppe am Holzlager-Projekt.

    Franz und Peter-Olaf sind mit den Keilen an der Welle beschäftigt.

    Willy hat die Stämme mit dem Radlader aus dem Weg geräumt und Pflastersteine für die Schmiede bereit gestellt. Sollte es frieren, können wir die Schmiede nicht pflastern -  aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

    Ein großer Glückwunsch geht in dieser Woche an Alex und Ole! Alex hat den LKW-Anhänger- Führerschein bestanden und Ole hat seine Prüfung bestanden und ist nun Elektroniker für Betriebstechnik!

    Und dann waren da noch die beiden Nilgänse, die es sich ein Weilchen auf dem Storchenmast gemütlich genacht haben :-)

     

    Liebe Grüße und "Glück zu!"

    Emily und Christina


     

  • Das neue Jahr fängt gut an

    7. Januar 2021


    Liebe Mühlenfreunde,
     auch in dieser Woche haben wir viel geschafft.
    Alex hat den Stromanschluss für die Schmiede fertig gemacht und Willy hat den Wasseranschluss verlegt. Super, nun kann es mit dem Pflastern losgehen.

    Der Chef der Firma Koppermann, Kim Koppermann, hat mit dem LKW die Eichenstämme aus Harburg geholt.

    Der Tresen in der Mühle ist von Tischler Jürgen und der Sägetruppe toll fertig gemacht worden und die Stolperfalle an der Mühlentür haben sie auch gleich mit beseitigt.

    Jan hat im Kamin auf der Tenne einen alten Kesselhaken, den Michael W. gespendet hat, montiert. Nun können wir mit den Schulklassen problemlos über dem offenen Feuer kochen.

    Im Garten hat Irene sich weiter um die Wege zwischen den Beeten gekümmert und Bärbel hat zusammen mit Britta die Saat für das Gemüse und die Kräuter zusammengestellt. Anja will sich um die Anzucht von alten Tomatensorten kümmern.

    Franzl und Rolf sind den Keilen an der Welle des Mühlrades zu Leibe gerückt.

    An diesem Sonnabend kann weiter Feuerholz gemacht werden und im Garten gearbeitet werden.
    Das Gewächshaus kann auch geputzt werden.

    Liebe Grüße und "Glück zu!"
    Emily und Christina


     

Die nächsten Veranstaltungen

Vielseitiges Aktions-Angebot am außerschulischen BNE-Lernstandort Wassermühle Karoxbostel

  • Ich und Du


    Angebote für Eltern und Großeltern mit Kinder oder Enkeln

    Kommen sie mit ihren Kindern oder Enkeln zur Wassermühle Karoxbostel!

    Erleben Sie gemeinsam die spannende „Mühlenrallye“ rund um die Wassermühle.

    Hier gibt es für alle Altersgruppen viel zu entdecken:

    Die Mühle, die Wiesen, der Bach,

    Weiterlesen
  • Rund um die Biene

     

    Andrea & Thomas zeigen wie es mit den Bienen geht 

    So wohnen die Bienen:

    Theorie = Beute und Zubehör ansehen, Begriffe klären, Ausrüstung des Imkers, Arbeiterin, Drohne, Königin
    Praxis = Beute mit Bienen öffnen, Nisthilfen für Wildbienen, Bestimmung von Wildbienen und Pflanzen

    Geeignet für Klasse 1-4

    Honigernte:

    Weiterlesen
  • Wo kommt unser Essen her?

    Rund um die Kartoffel:

    Wir pflanzen gemeinsam verschiedener Kartoffelsorten. Anhäufeln, ernten und verwerten stehen ebenfalls auf dem Programm. Dieses Angebot ist für mehrere Tage geeignet.

    1. Vorbereitung des Bodens.

    2. Pflanzen und häufeln.

    3. ernten und verarbeiten. 

     

    Die Kinder erleben hier den Wachstumzyklus

    Weiterlesen
  • Alltag ohne Strom

    Kochen ohne Strom:

    Wie wurde früher ohne Strom gekocht? Das Kochen auf dem Herd in der alten Mühlenküche ist gar nicht so einfach. Wir lernen den Herd anzufeuern und kleine Gerichte zu kochen.

    Geeignet für Klasse 3-8 

    Waschen ohne Strom:

    Dreckige Wäsche?! Waschmaschine auf,

    Weiterlesen
  • Wald, Wiese, Bach

    Verstecken-Entdecken:

    Rallyes durch Wald und Wiesen mit kniffligen Aufgaben, die gelöst werden müssen.

    Die Rallyes werden ab Kindergartenalter bis zum Erwachsenenalter  angeboten, auch für Menschen mit Behinderung.

    Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insektenhotels:

     
    Nistkästen selbst bauen, wichtige Informationen zu den Bewohner lernen.

    Was

    Weiterlesen
  • Unsere Tiere

    Wie leben Hühner artgerecht?

    Mit unseren Mühlenhühnern kann man viel lernen. Was braucht ein Huhn? Wieviele Hühnerrassen gibt es? Welche Farben haben die Eier? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommen Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter.

    Pferde sind keine Sportgeräte:
    In Svenjas

    Weiterlesen
  • Wunderbar erzählt


    „Kamishibai – Komm und sei dabei“ Meine Einladung in das Erzähltheater! 

    Geschichten mit allen Sinnen erleben sowie eigene Bilder gestalten und präsentieren.

    Wir entdecken dabei Themen, über die wir gemeinsam wunderbar philosophieren können,

    z. B. über „Freundschaft“. Kann man mit einem Baum befreundet sein?

    Freundschaft als zentraler

    Weiterlesen