Liebe Mühlenfreunde,

in der vergangenen Woche haben wir wieder einmal bewiesen, was für eine tolle, verrückte Truppe wir Mühlenretter sind. Ein ganz besonderer Dank geht an Christiane und Reinhard, während wir mit leichtem Gepäck mit der Bahn gefahren sind, haben die beiden nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Olaf Ausstellungsstücke und Bücher mit dem Auto nach Berlin gefahren. Ein großes Dankeschön dafür! Wir hätten unseren Stand nicht so schön gestalten können ohne diesen Einsatz. Überhaupt hat Berlin diesmal riesig viel Spaß gemacht! Am Stand des Landes Niedersachsen wurden wir mit offenen Armen gegrüßt und haben viele Kontakte für unsere Mühle und die Region knüpfen können. Es macht immer wieder großen Spaß, mit einer solch motivierten Truppe unsere Mühle zu präsentieren. Auf der Schaubühne haben wir nicht nur die neue Mühlenpräsentation gezeigt, sondern Carsten und Frank haben auch ihr neues Buch über das Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“ vorgestellt.

Am Sonntag waren wir dann am Stand unserer Leaderregion präsent. Auch dieser Einsatz hat viel Spaß gemacht. Zu Hause hat die Sägetruppe fleißig Holz gesägt und auch die anderen haben fleißig gewerkelt.

Diesen Sonnabend kommt unser Mühlenfreund Volker aus Hannover mit Herrn Langer, um den Generator zusammen zu bauen. Das wird spannend. Auch dieses Projekt geht also weiter.

Das Schweinehaus muss aufgeräumt werden, schließlich haben wir in der nächsten Zeit einige Veranstaltungen dort. In der Pause werden wir bestimmt eine Menge Geschichten aus Berlin zu erzählen haben. Wir freuen uns auf Sonnabend!

 

Liebe Grüße und „Glück zu!“

Emily und Christina

 

PS.: Olaf ist zum Glück wieder gesund!