•  

    Banner web 10 2020 256x35

  • 1
  • Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege geht an den Verein Wassermühle Karoxbostel e.V.


    3. November 2020

    Riesenfreude an der Wassermühle Karoxbostel: Der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz haben der Wassermühle Karoxbostel sowie den beteiligten Handwerksfirmen und Handwerkern den Sonderpreis des Bundespreises für Handwerk in der Denkmalpflege, den "Wolfgang und Ursula Engelbarts Förderpreis", für die herausragende Qualität der denkmalgerechten handwerklichen Leistungen bei der Restaurierung des Denkmal-Ensembles Wassermühle Karoxbostel verliehen. 

    Der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege wird vom Zentralverband des deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz verliehen. In jedem Jahr werden die Preise nur in jeweils zwei Bundesländern vergeben. 2020 waren es Niedersachsen und Sachsen. Zusätzlich zur Wassermühle und ihren Handwerkern erhalten noch die Restauratorin im Handwerk Sabine Pfanne- Dreesen aus Ohlendorf, der Mühlenbaubetrieb Pätzmann aus Winsen, die Reetdachdeckerei Uwe Behr aus Scharmbeck und die Kunstschmiede Egon Engber aus Karoxbostel einen gesonderten Bundeshandwerkerpreis.  Die offizielle Preisverleihung sollte am 3. November in Hannover durch Ministerpräsident Stefan Weil erfolgen.  [ ... weiterlesen ]

    HWP Bilderleiste

     


     

  • Plattdeutscher Gottesdienst an der Wassermühle- Sonntag, 19. Juli 10.30 Uhr

  • 1
  • 2

Das Karoxbosteler Mühlentagebuch

  • Es geht weiter in Garten, Hof und Mühle

    26. Februar 2020


    Liebe Samstägler,

    unsere Mühlenfreunde Diether Völkel und Rolf Rabeler sind gestorben. Diether war von Beginn an unser „Holzwurm” und hat viele tolle Sachen geschnitzt, so zum Beispiel das Mühlenwappen auf unserem Rednerpult. Rolf hat bei unseren Veranstaltungen immer für den guten Ton gesorgt, auch als er schon schwer krank war. So werden wir an beide noch oft denken, wenn wir auf dem Mühlenhof unterwegs sind.

    Die letzten Tage sind schon sehr mild, nun sollten wir wirklich mit der Gartenarbeit loslegen. Es ist zwar noch Februar, aber man hat das Gefühl, es wäre schon Frühling.

    Das Insektenhotel sollte am Sonnabend seinen neuen Standort beziehen.
    Claus und Jürgen haben schon fleißig Nistkästen gebaut, die auch schon angebaut werden können.
    Nicole hat auch noch welche vorbeigebracht, die wir aufhängen können.

    Die Weidenzäune im Garten sehen auch schon toll aus. Da werden wir bestimmt weiter arbeiten.

    Die neuen Geschirrspenden können wir auch einsortieren.

    In der Woche ist wieder fleißig gesägt worden und die Sägetruppe wird bestimmt am Sonnabend weiter machen.

    Auch die Vorbereitungen für das Aufstellen des Holzlagers sind auch schon weit fortgeschritten.

    Möglicherweise schaffen wir auch, das Metalltor am Wehr umzusetzen, wenn die Pfosten neu geschweißt werden.

    Wir freuen uns auf Sonnabend!

    Liebe Grüße und „Glück zu!”

    Emily und Christina


     

  • Es wird langsam milder ...

    19. Februar 2021


    Liebe Mühlenfreunde, 

    welch ein Umschwung von 15°C minus zu 5°C plus in dieser Woche! Hoffentlich kommt jetzt der Frühling.
    Claus und Jürgen bauen schon fleißig Nistkästen, damit rechtzeitig zur Brutsaison ausreichend Wohnraum für die Piepmätze vorhanden ist.

    Da der Boden nicht mehr gefroren ist, können wir demnächst wohl auch das Holzlager aufstellen.
    An diesem Sonnabend soll ein weiterer Eichenstamm gesägt werden. Schon unter der Woche hat die Sägetruppe wieder fleißig gesägt und am Donnerstag haben wir Besuch gehabt von Bernhard Vogt vom Naturerlebnisgarten in Wilhelmsburg. Es ist schön, sich zu vernetzen und vielleicht gemeinsame Projekte zu starten. 

    Vielleicht schaffen wir es, am Sonnabend auch die Quitten umzupflanzen und das Tor am Ende der Rampe soll umgesetzt und die Zaunlücke geschlossen werden.

    Außerdem müssen wir unsere Urkunden aufhängen, die Sabine so schön gerahmt hat. 

    Liebe Grüße

    und „Glück zu!"

     

    Emily und Christina


     

  • Eisige Kälte – Frühling in Sicht

    12. Februar 2021


     

    Liebe Mühlenfreunde,

    brrr, war das kalt diese Woche! Trotzdem ist einiges passiert an unserer Schönen: 

    Die Sägetruppe ist wirklich unermüdlich, die Jungs lassen sich bei der Arbeit auch nicht durch die größte Kälte irritieren.

    Sabine hat unsere Urkunden gerahmt, nun müssen wir nur noch einen schönen Platz zum Aufhängen für sie finden. 

    Wir haben ihr auch gleich die nächste Arbeit gebracht: Seit dieser Woche ist nämlich auch die Entwurfszeichnung für den Neubau der Mühle, die Mühlenbauer Pätzmann 1892 angefertigt hat digitalisiert und ausgedruckt. Wir wollen sie zusammen mit der Bauzeichnung von 1893 in der Mühle aufhängen. Vielen Dank an die Gemeinde Seevetal für die Unterstützung bei diesem Projekt! 

    In der Woche haben die Mitarbeiter der Kunstschmiede Engber auch unsere neue Edelstahl-Arbeitsplatte in der Küche fertiggestellt. Endlich brauchen wir uns keine Sorgen mehr um die Feuchtigkeit in der Küche bei großen Veranstaltungen zu machen. 

    Und dann gab es noch eine tolle Primelspende; in der Tenne stehen noch Pflanzen. Wer Lust hat, kann sich ein bisschen Frühling nach Hause holen. Die restlichen Primeln wollen wir nach der Kälteperiode einpflanzen. 

    Heute haben dann noch unbekannte Täter die Nutria-Fallen an den Mühlenteichen zerstört. Jürgen hatte gerade noch zwei Stück gebaut. Nutrias kommen ursprünglich aus Südamerika und bauen hier ihre Höhlen in Deiche und Dämme. Die Nagetiere richten dabei große Schäden an, daher müssen sie scharf bejagt werden, schließlich wollen wir keinen Dammbruch riskieren.

    Liebe Grüße und „Glück zu!”

    Emily und Christina


     

Die nächsten Veranstaltungen

Vielseitiges Aktions-Angebot am außerschulischen BNE-Lernstandort Wassermühle Karoxbostel

  • Ich und Du


    Angebote für Eltern und Großeltern mit Kinder oder Enkeln

    Kommen sie mit ihren Kindern oder Enkeln zur Wassermühle Karoxbostel!

    Erleben Sie gemeinsam die spannende „Mühlenrallye“ rund um die Wassermühle.

    Hier gibt es für alle Altersgruppen viel zu entdecken:

    Die Mühle, die Wiesen, der Bach,

    Weiterlesen
  • Rund um die Biene

     

    Andrea & Thomas zeigen wie es mit den Bienen geht 

    So wohnen die Bienen:

    Theorie = Beute und Zubehör ansehen, Begriffe klären, Ausrüstung des Imkers, Arbeiterin, Drohne, Königin
    Praxis = Beute mit Bienen öffnen, Nisthilfen für Wildbienen, Bestimmung von Wildbienen und Pflanzen

    Geeignet für Klasse 1-4

    Honigernte:

    Weiterlesen
  • Wo kommt unser Essen her?

    Rund um die Kartoffel:

    Wir pflanzen gemeinsam verschiedener Kartoffelsorten. Anhäufeln, ernten und verwerten stehen ebenfalls auf dem Programm. Dieses Angebot ist für mehrere Tage geeignet.

    1. Vorbereitung des Bodens.

    2. Pflanzen und häufeln.

    3. ernten und verarbeiten. 

     

    Die Kinder erleben hier den Wachstumzyklus

    Weiterlesen
  • Alltag ohne Strom

    Kochen ohne Strom:

    Wie wurde früher ohne Strom gekocht? Das Kochen auf dem Herd in der alten Mühlenküche ist gar nicht so einfach. Wir lernen den Herd anzufeuern und kleine Gerichte zu kochen.

    Geeignet für Klasse 3-8 

    Waschen ohne Strom:

    Dreckige Wäsche?! Waschmaschine auf,

    Weiterlesen
  • Wald, Wiese, Bach

    Verstecken-Entdecken:

    Rallyes durch Wald und Wiesen mit kniffligen Aufgaben, die gelöst werden müssen.

    Die Rallyes werden ab Kindergartenalter bis zum Erwachsenenalter  angeboten, auch für Menschen mit Behinderung.

    Nistkästen für Vögel, Fledermäuse und Insektenhotels:

     
    Nistkästen selbst bauen, wichtige Informationen zu den Bewohner lernen.

    Was

    Weiterlesen
  • Unsere Tiere

    Wie leben Hühner artgerecht?

    Mit unseren Mühlenhühnern kann man viel lernen. Was braucht ein Huhn? Wieviele Hühnerrassen gibt es? Welche Farben haben die Eier? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekommen Kinder vom Kindergarten- bis zum Grundschulalter.

    Pferde sind keine Sportgeräte:
    In Svenjas

    Weiterlesen
  • Wunderbar erzählt


    „Kamishibai – Komm und sei dabei“ Meine Einladung in das Erzähltheater! 

    Geschichten mit allen Sinnen erleben sowie eigene Bilder gestalten und präsentieren.

    Wir entdecken dabei Themen, über die wir gemeinsam wunderbar philosophieren können,

    z. B. über „Freundschaft“. Kann man mit einem Baum befreundet sein?

    Freundschaft als zentraler

    Weiterlesen